Bookmark Einbetten

automatica 2018 | Der Mensch in der intelligenten Fabrik

Die Grenzen zwischen Mensch und Maschine werden fließender, ihr Zusammenspiel immer intelligenter. Ob digitale Assistenzsysteme wie Augmented Reality, Gestensteuerung, Wearables oder Cobots, die sensitiven Industrieroboter, die sicher und ohne Schutzraum mit dem Menschen kollaborieren können - auf der automatica zeigen die Aussteller, wie der Arbeitsplatz der Zukunft aussieht. Intelligente Greifsysteme sind in der Mensch Roboter Kollaboration nicht mehr weg zu denken. Mit sensiblen Roboterhänden, die allein durch Gestik gesteuert werden, müssen Werker in Zukunft weder programmieren, noch komplizierte Software anwenden. Der Mensch in der intelligenten Fabrik agiert, wie mit seinem Smartphone, rein intuitiv. Den Arbeitsplatz attraktiver, ergonomischer und vor allem entlastender zu machen, das hat sich german bionic zum Ziel gesetzt. Das Hightech-Unternehmen aus Bayern ist der erste Hersteller, der die neuartigen, direkt am Körper getragenen Roboter, in Deutschland entwickelt hat. Robot und Cobot in einem - Yaskawa setzt auf ein duales System. Im Industriemodus arbeitet der Roboter völlig autonom und ohne Verlust von Effizienz in der Produktion. Der Wechsel in den kollaborativen Modus verläuft übergangslos, dank Sicherheitsmatte.

Mehr Information
Weniger Information
512 x 313
640 x 385
720 x 430
1280 x 745

Benutzerdefinierte Größe

Breite px
Höhe px

Weitere Videos zur automatica