Bookmark Einbetten

Das war die ISPO Munich 2019

Klaus Dittrich - Vorsitzender der Geschäftsführung, Messe München Wir haben wieder gut 80.000 Besucher aus 120 Ländern auf der ISPO Munich begrüßen können. Die Stimmung in den Hallen wurde natürlich von dem tollen Winter beflügelt, auch wenn der ein oder andere bei der Anreise doch Herausforderungen zu bewältigen hatte. ISPO Munich hatte zum ersten Mal die Chance, alle 18 Hallen die wir jetzt zur Verfügung haben, zu nutzen. Sie war damit größer denn je - 2.943 Aussteller. Und auch diese 18 Hallen waren gut frequentiert. Also es gab natürlich wieder eine ganze Fülle von Innovationen zu sehen. Unser Brandnew hat tolle Produkte prämieren können, unter anderem den Hauptgewinner - ein Ski der individuell auf die Bedürfnisse des einzelnen Kunden angepasst wird. Darüber hinaus haben wir zum ersten mal eSports auf die ISPO Munich gebracht, der Bereich wurde sehr stark frequentiert. Also es ist immer wieder überraschend zu sehen wo es Innovationen gibt. Am meisten beeindruckt hat mich eigentlich was sich im Bereich der Textilien tut. Wo plötzlich Elektronik eingesetzt wird um Bekleidung bewegungsgerecht zu steuern, also wenn man stehen bleibt dann wird’s warm, wenn man sich bewegt dann wird’s luftdurchlässig. Das ist schon unglaublich was da an ja fast schon revolutionären Veränderungen im Textilbereich zu sehen ist.

Schlagwörter: gesundheit, wassersport, outdoor, bike, klettern, fitness, China, Wearables, Nachhaltigkeit, Digitalisierung, ISPO MUNICH, ISPO, ISPO SHANGHAI, Klaus Dittrich, ispo award, textiltrends, Sportbranche, Laufen, Sportartikel, Sportmesse, Retail, Freeride, Funktionskleidung, ISPO Beijing, ISPO Textrends, Olympia, Snowboarden, Sportbusiness, Wintersport, ISPO Munich 2019, Sportausrüstung, Sporttrends, eSports, Sport Professionals, ISPO Job Market

Mehr Information
Weniger Information
512 x 313
640 x 385
720 x 430
1280 x 745

Benutzerdefinierte Größe

Breite px
Höhe px

Weitere Videos zur ISPO