Bookmark Einbetten

ISPO Munich 2019 | Sicherheit im Wintersport

Für Schneesportler lässt der Winter in diesem Jahr keine Wünsche offen. Doch um die Natur genießen zu können, müssen Bergabenteuer gut vorbereitet sein und der Faktor Sicherheit in den Fokus rücken. Das bedeutet: Verantwortung für sein eigenes Fahrverhalten übernehmen. Gerd Schönfelder, ehemaliger deutscher Skirennfahrer Paralympics "Kontrolliert Ski fahren - deswegen kann man ja schnell fahren, aber es muss kontrolliert sein. Aber so, was die anderen treiben, das weiß man ja nie." Und was ist die Voraussetzung, um Unfälle zu vermeiden? Gerd Schönfelder, ehemaliger deutscher Skirennfahrer Paralympics "Auf jeden Fall der Helm, die Brille dazu, die passt, die auch gut sitzt und nicht locker hängt, die schön abschließt mit dem Helm. Und dann einen Rückenschutz, also einen Rückenprotektor, möglichst leicht, möglichst bequem. Aber das ist so die Grundausstattung, die ich auch immer trage, wenn ich zum Ski fahren gehe." Sicheres Fahrvergnügen und innovative Entwicklungen präsentiert die ISPO Munich 2019. Speziell abseits der Piste kann das richtige Equipment Leben retten. Innovativ ist die Kopplung eines Lawinenairbags von ABS mit dem neu entwickelten Liftetracker der Firma ProteGear. Wird der Airbag bei einem Lawinenabgang ausgelöst, setzt der Tracker automatisch einen Notruf ab. Die Bergrettung kann so noch schneller informiert werden. Markus Schlittenbauer, Geschäftsführer ProteGear "Die Entwicklung von dem System ging von dem Gedanken aus, dass es viele Situationen gibt im Outdoor-Sport, wo der eigentliche Unfall gar nicht so kritisch ist, sondern der Zeitfaktor bis jemand anderes aufmerksam wird. In der Lawine ist es ganz besonders kritisch, weil mir nach 15 Minuten etwa die Luft weg bleibt und da ist der Faktor Zeit das Kritische, dass dem anderen geholfen werden kann." Um einen Lawinenairbag zu einem selbstverständlichen Gepäckstück für jeden Skitag zu machen, hat Porcher das Gewicht um 12% reduziert. Das neue Gewebe macht ihn noch robuster. Bei einer Rettung zählt jede Sekunde. Ein in einen Helm integrierter NFC-Chip erkennt, wenn der Träger nach einem Sturz bewusstlos ist und informiert automatisch die Bergrettung. Damian Phillips, PR Manager POC "Du lädst einfach die App runter und hältst sie gegen den Helm. Die Daten werden gelesen und die Daten enthalten dann z.B. deine Blutgruppe, vielleicht medizinische Daten, alles was man braucht. Es ist extrem wichtig nach einem schweren Aufprall auf den Kopf, innerhalb der ersten Stunde richtig zu reagieren." Damit es erst gar nicht zu dramatischen Verletzungen kommt, hat Dainese nun einen intelligenten Airbag für Skirennfahrer entwickelt. Bei schweren Stürzen löst D-air in weniger als 30 Millisekunden aus und polstert Rücken-, Schulter- und Rippenbereich. Massimiliano Mirabella, Communication Manager, Dainese "Wenn das System erkennt, dass du in einem Skirennen fährst, setzen eine Reihe von Sensoren ein, die deine Position, die Neigung und deine Geschwindigkeit erfassen. Und wenn ein Unfall passiert, aktivieren sie sofort den Airbag. Somit ist es wahrhaftig ein intelligentes Kleidungsstück." Die richtige Schutzausrüstung für dauerhaften Spaß im Wintersport. Das bietet die ISPO Munich 2019.

Schlagwörter: gesundheit, wassersport, bike, klettern, fitness, China, Wearables, Nachhaltigkeit, Digitalisierung, ISPO MUNICH, ISPO, ISPO BRANDNEW, ISPO SHANGHAI, ispo award, outdoor trade fair, textiltrends, Sportbranche, Laufen, Sportartikel, Sportmesse, Retail, Freeride, Funktionskleidung, ISPO Beijing, Olympia, Snowboarden, Sportbusiness, Wintersport, Sportausrüstung, Sporttrends, eSports, Sport Professionals, Gerd Schönfelder, Markus Schlittenbauer, Damian Phillips

Mehr Information
Weniger Information
512 x 313
640 x 385
720 x 430
1280 x 745

Benutzerdefinierte Größe

Breite px
Höhe px

Weitere Videos zur ISPO